Sicherheitsforscher warnen aktuell vor einer Masche, mit der Facebook-Nutzer dazu verleitet werden sollen, trojanisierte Fake-Software zu installieren.

Sie sprechen Opfer gezielt an und versuchen sie so zum Klick auf einen Link zu bewegen. Dieser führt über Weiterleitungen an einer Reihe von Webseiten vorbei, die den Browser und das Betriebssystem des Opfers ausloten und den Drahtziehern mit Einblendungen dubioser Werbung Einnahmen verschaffen sollen. Ziel ist es am Ende, Schadcode auf Windows oder macOS zu installieren. Dieser tarnt sich als Video-Player oder als Update für Adobe Flash.

Alle Facebook-User sollten derzeit ziemlich vorsichtig sein, welche Links in Textnachrichten sie anklicken. Derzeit grassiert nämlich ein gefährlicher Virus, der über das Soziale Netzwerk verbreitet wird. Das wirklich Gefährliche daran: Auf den ersten Blick ist der Virus nicht als Malware zu erkennen, sondern kommt im Gewande einer normalen Textnachricht eines Freundes daher. In der Nachricht wird suggeriert, ein Freund möchte mit einem ein Video teilen.

Klickt man allerdings auf den Bitly-Link, wird man aufgefordert, vor Ablauf des vermeintlichen Youtube-Videos noch schnell ein Update seines Video-Players zu installieren. Bestätigt man dies, fängt man sich unmittelbar eine schädliche Software ein. Die Nachricht ist dabei immer gleich aufgebaut: Der Vorname des Angeschriebenen, das Wort „Video“, unterschiedliche Smileys und anschließend der Link. Also: Finger weg!